Connect with us

bewusstsein

BOTSCHAFT EINER PFLANZE

Professor Janis Rozé, ist ein angesehener Biologe und Umweltschützer sowie eine Person von außerordentlicher innerer Tiefe. Er hat mit im Laufe seines Elementen, Pflanzen, Schlangen gearbeitet, aber auch mit hoch anerkannten Wissenschaftlern . Er besucht häufig Südamerika, insbesondere Brasilien und Argentinien, wo er an Projekten zur harmonischen Entwicklung sowohl materieller als auch spiritueller Art beteiligt ist.

Als langjähriger Einwohner von New York, arbeitet er zuvor, in den 60er Jahren, in Venezuela für die Universität und erforschte Dschungel und Wälder.

Er hat Filme gedreht und Bücher geschrieben, die wir sicher so bald wie möglich im ACC zur Verfügung stellen werden. Darüber hinaus hat er unzählige Konferenzen, Vorträge und Workshops auf der ganzen Welt gehalten. Be Human und Ríos Genéticos sind zwei Werke von großer Bedeutung.

Ich habe das Glück, Janis in diesem Leben getroffen zu haben, damals im Jahr 1990, und seitdem hat seine Seele mein Bewusstsein immer wieder erleuchtet. Wir sind dankbar für all dies und schicken Ihnen diesen Brief von Janis an alle unsere Leser.

Danke,

Razjeed

 

Pflanze lädt Menschen zum gemeinsamen Leben auf der Erde ein

Von Professor Janis Rozé

Mit dem neuen Wassermannzeitalter, das auf das Fische-Zeitalter folgt, treten wir in eine neue und offene Situation ein, in der Krieg nach Krieg, Herrschaft nach Herrschaft, Eroberung nach Eroberung, Gewalt nach Gewalt, Hass nach Hass allmählich durch eine neue Metapher ersetzt werden: die entstehende Neue Menschheit und die heilende Mutter Erde.

Wenn wir unsere Augen, unseren Verstand und unser Herz öffnen, können wir in der Tat wahrnehmen, dass jenseits der offensichtlichen Krisen und Katastrophen ein neuer Lebensrhythmus, neue Möglichkeiten und neue Energien entstehen, die uns auf das Magische und Göttliche hinbewegen. Wir fühlen sie und wir wollen sie. Die außergewöhnlichen Veränderungen in unserer Welt und die beschleunigte Zeit weisen auf das Aufblühen des neuen menschlichen Bewusstseins hin. Die Menschheit und die Erde verändern sich, und wir als Einzelne, als Gesellschaft und als Menschen sind eingeladen, sie zu begleiten.  Wie? Indem wir wiederentdecken, dass wir Teil und nicht getrennt von der Natur sind. Zusammen bilden wir den Kreis der Existenz. Eine kleine Pflanze in Brasilien hat mir auf seltsame Weise die große gegenseitige Abhängigkeit auf jener Existenzebene veranschaulicht, auf der sich die Essenzen von Mensch und Natur verknüpfen, und sie zeigte mir, dass wir uns in einem tiefgreifenden und empfindlichen Gleichgewicht miteinander befinden.

 

So sprach die Pflanze zu einem Menschen in Brasilien

1996 sammelten und studierten wir während einer unserer Earthwatch-Forschungsreisen Heilpflanzen im üppigen atlantischen Regenwald rund um Buzios, Brasilien. Wir unternahmen tägliche Sammelreisen in den Wald und sammelten die Pflanzen, manchmal mit Unterstützung eines lokalen Heilers, der sie gut kannte. Eines Tages, nach einer längeren Wanderung, waren wir sehr erfolgreich, und fanden viele interessante Arten von Heilpflanzen. Zurück im Labor bereiteten wir jedes Exemplar sorgfältig vor, wohl wissend, dass jede von ihnen ihre besonderen Qualitäten hat, um zu heilen, zu verletzen oder zu nähren. Wir haben gelernt, dass es im Wald keine einzige Pflanze und keinen Baum gibt, die “einfach zufällig da” sind. Alle spielen eine Rolle in den ökologischen Interaktionen und Interdependenzen, denn keine Pflanze ist getrennt vom Ganzen.

Nach mehreren Stunden intensiver Arbeit im Labor befreite die Müdigkeit meinen Geist und meine Emotionen von den inneren Geräuschen der Persönlichkeit, die uns fast andauernd begleiten. Ich ging vorsichtig mit der Pflanze A041 um und dachte leise über ihre Eigenschaften nach, fast so, als ob ich mich nach ihrer Existenz erkundigen wollte. In meiner inneren Stille wurde ich mir einer Botschaft bewusst, die ein wichtiger Teil der Schöpfung – die Pflanzen – uns Menschen übermitteln möchten. Im Folgenden berichte ich, was ich von meiner magischen Pflanze “hörte”.

Lange bevor ihr Menschen kamt, war unsere Welt dafür geschaffen, für euer Kommen zu sorgen. Wir schufteten und kämpften ums Überleben. Gleichzeitig sammelten wir Energien und Material, das wir dem Rest der Welle der Evolution darboten.

Wir sind alle zusammen gewachsen, weil wir Eins waren. Wir hatten ein Ziel, das uns von der Mutter Erde gegeben wurde. Wir griffen nach der Sonne, unserem wahrhaften Lebensspender. Unsere Wurzeln reichten tief in Mutter Erde, um Nahrung für das Leben zu schöpfen. Wir kennen so etwas wie die Zeit nicht, so wie ihr sie kennt, aber wir haben Rhythmen – eine Art von gemeinsamem Tanz.

Wir haben gelernt, das zu erzeugen, was wir brauchen, ohne zu wissen, dass wir der Welle der Evolution alles darbieten werden. Dieses Angebot war unser Weg, uns zu transformieren und den nächsten Schritt auf der Welle der Evolution zu tun. Wir produzierten alles, was nötig ist, um die Große Harmonie in der Tierwelt und in der menschlichen Welt, aufrechtzuerhalten.

Das ging lange Zeit gut. Aber dann kam der Große Bruch. Ihr Menschen habt die Welle der Evolution allmählich vergessen. Ihr wurdet fasziniert davon, was ihr mit den Reichtümern der Mutter Erde tun konntet. Ihr habt euch isoliert und eure eigenen seltsamen Ziele und Definitionen erfunden, und ihr habt aufgehört, auf den Puls des Lebens zu hören. Ihr wurdet taub für die Melodie der Mutter Erde. Ihr seid versunken in einer lustlosen Welt, in der ihr nur noch das Echo eures eigenen Tuns hört.

Jetzt richtet der große Bruch in unserer Welt und in der Welt unserer Brüder, der Tiere, enorme Verwüstungen an. Du hast vergessen, dass alles in dir selbst aus Erde, Pflanzen und Tieren besteht. Ja, ihr habt vergessen, dass wir auf der Mutter Erde den gleichen Lebensrhythmus teilen. Wir alle sind Brüder und Schwestern, auch ihr Menschen. Ihr habt vergessen, dass die Sonne auf uns alle gleichermaßen scheint und dass die Große Reise die Reise der Rückkehr zum Schöpfer ist. Mutter Erde nährte uns alle, versorgte uns und schickte uns auf die Reise der kosmischen Entwicklung.

Wir leiden darunter, dass wir nicht in der Lage sind, euch Menschen von unserem Angebot zu erzählen und davon dass wir alle gemeinsam auf der Welle der Evolution reisen. Wir bieten euch Nahrung, Heilung, Schönheit und Leben an. Wir leiden, weil ihr euch isoliert habt und die Gabe der Pflanze nicht erkannt wird. Wir haben alles, was ihr braucht, um die Große Harmonie wiederherzustellen, und noch viel mehr. Es ist so, weil wir die Eine Weisheit teilen, die Weisheit der Mutter Erde, die des Schöpfers. Bringt euren inneren Lärm zum Schweigen. Öffnet eure Herzen. Wir bieten euch alles, was wir sind, als Geschenk des Lebens. Lasst uns wieder gemeinsam auf der Welle der Evolution reisen.

Continue Reading
Click to comment

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply